Qualität im Journalismus:Gütesiegel ohne Wert?

Nein, im Gegenteil, sagt Frank Überall, DJV-Bundesvorsitzender. Sie zeigt sich gerade im Kampf gegen Hass und Lügen im Netz als unerlässliches Gütesiegel. Propaganda, gezielte Falschmeldungen, persönliche Diskreditierungen und Hassbotschaften sind zwar nichts Neues. Schon immer versuchen ihre Urheber, die Medien für entsprechende Manipulationen zu instrumentalisieren. Heute machen es ihnen Digitalisierung und soziale Netzwerke leicht, Lügen und Hass an ein Millionenpublikum zu transportieren.

„Wir müssen uns den gesellschaftlichen Wert unabhängiger Medien und Medienmacher wieder bewusst machen“, sagt Frank Überall.


Frank Überall ist als freier Journalist tätig, vor allem beim Westdeutschen Rundfunk (WDR) und bei der ARD. Er ist Professor an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) in Köln und lehrt dort Journalismus sowie Politik/Soziologie. Seit November 2015 ist Frank Überall Bundesvorsitzender des DJV.