Roboter-Journalismus:Frisst der Algorithmus deinen Job?

Algorithmen bestimmen heute schon viele Bereiche der Medienwelt. Ob Personalisierung, Auffindbarkeit oder Filterblasen – der Algorithmus bestimmt mehr als vielen lieb ist. In Zukunft wird die Technik aber auch bei der Erstellung von Inhalten eine viel bedeutendere Rolle zukommen. Sie wird Texte erstellen, Fotos aussuchen und ganze Videos selbst produzieren. Vieles davon steckt heute noch in den Kinderschuhen, wird menschliche Arbeit auf Dauer aber überflüssig machen. Oder doch nicht? Wie sieht der Job der Zukunft aus? Welche Skills brauche ich? Ein Einblick, Ausblick und Blick über den Tellerrand.

„In Zukunft kommt es weniger darauf an, wie wir produzieren, sondern welche Geschichten wir auswählen und verifizieren. Den Rest macht der Algorithmus.“

Andreas Böhmer ist Volljurist mit Studienschwerpunkten im Medien-, Urheber-, Kartell- und Wirtschaftsrecht und seit 2010 im SWR tätig. Er ist bei SWR.Online in der Abteilung Strategie und Distribution als Referent für medien- und datenschutzrechtliche Fragen sowie strategische Projekte und neue Technologien zuständig. Darüber hinaus ist er nach mehrjähriger Tätigkeit bei EinsPlus und im Projektbüro für das Junge Angebot von ARD und ZDF seit 2015 als Redakteur für die HA Sport tätig.