Journalismus und Social Media:34 Thesen

Mit seinen „34 Fähigkeiten, die Social-Media-Redakteure im Jahre 2017 auszeichnen“, löste Andreas Rickmann ein großes Echo aus. Seine zentrale These: Die Aufgabe dieser Redakteure ist weit mehr als nur Links „zu verteilen“. Sie stellen ihr Publikum in den Mittelpunkt und denken Geschichten aus Sicht der Leser. Relevanz und Impact stellen sie stets über alle anderen Metriken, die sie klar definiert haben und nachhalten können. Sie lesen den Facebook-Newsfeed, wie Journalisten früher die Zeitung. Sie wissen, dass es in der Entwicklung von Formaten auf Plattformen keinen Stillstand gibt. Heißt: ausprobieren, auswerten, lernen, besser werden. Andreas Rickmann freut sich auf die Diskussion mit den Kollegen.

„Was mich interessiert: soziale Medien. Was mich fasziniert: mit welcher Geschwindigkeit sie unseren Lebensalltag verändern.“, sagt Andreas Rickmann.

Andreas Rickmann leitet Social Media und Neue Plattformen bei BILD. Ausgebildet an der Axel Springer Akademie hat er u. a. in der Digital-Redaktion von BILD.de gearbeitet und das Internet-Ressort von „Welt kompakt“ betreut. Davor war er tätig für BILD in Köln, die Kölnische Rundschau, Radio Köln, den Sport-Informations-Dienst und die Lippstädter Tageszeitung „Der Patriot“.